Familienfreizeit 2013

Wieder war es soweit: Auf zur Familienfreizeit im Tannenhof/Mölln, die in unserer Gemeinde alle zwei Jahre angeboten wird.
Vom 12. – 14. April war der Aufenthalt seit langer Zeit geplant, zu dem sich 27 Erwachsene und 25 Kinder (vom Baby bis 14Jahre) angemeldet hatten. Ein großer Teil kam aus der Mutter-Kind-Gruppe. Darunter auch einige Väter.
Durch das Programm führte uns Achim Ullrich, der dies bereits zum fünften Mal machte (seit 2005).
Bis zum Abendessen waren alle gut angekommen und die Zimmer belegt. Im Speisesaal hatte man einen ersten Überblick, wer alles gekommen war. Unsere Organisatoren Maike und Natascha begrüßten uns, und nach Gebet und Kinderdankeslied stürzte sich alles auf das sehr leckere Büfett. Es war laut und fröhlich!
Ab 20 Uhr stellte sich Achim Ullrich vor, sprach von seiner Arbeit als Kindermissionar im Reisedienst, seine Gemeinde und seine Familie. Die Kinder wurden mit einbezogen, sodass auch sie zu Wort kamen. Dann war Schlafenszeit für die Kleinen. Die Großen saßen in gemütlicher Runde beisammen und jeder erzählte in großer Offenheit von seiner eigenen Glaubenserfahrung.Samstag, der 13. April: Wetter feucht und trübe! Schade, das hätten wir gern anders gehabt! Trotzdem war die Stimmung ausgelassen und heiter, die Kinder aufmerksame Zuhörer von Achim’s biblischen Geschichten im großen Aufenthaltsraum, ebenso die Erwachsenen.
Nach dem gemeinsamen Mittagessen war Freizeit oder Ruhezeit angesagt. Obwohl es kühl und feucht war, wurde zum Stockbrotbacken eingeladen. Na, das war ein Spass!
Das schmeckte auch angebrannt mit Nutella oder Marmelade!

Anschließend gab es eine „Wildschweinjagd“ durch den Wald! Wilderer gegen Jäger! Das begeisterte Jung und Alt und machte alle ganz schön müde!

Nach dem Abendessen gab es wieder eine Gute-Nacht-Geschichte für die Kinder und einen Ermutigungsabend für die Erwachsenen, immer mit Lobpreisliedern, bei  dem Musikgruppe und Techniker ein gutes Team bildeten.

Am Sonntag,15. April versammelten sich alle zum Familiengottesdienst. Ein Altar wurde gestaltet, geschmückt mit Tüchern und Kerzen, einer Schneeglöckchenschale, einem grossen Kreuz, das mit einem gefundenem roten Faden zusammengebunden war, und die Kinder suchten Steinchen, Zapfen, Zweige und Moos, sodass wir einen natürlich geschmückten Altar bekamen.
Achim’s kindgerechter Gottesdienst berührte auch die Herzen der Erwachsenen.
Man spürte Dankbarkeit für diese gelungene Freizeit und etwas Traurigkeit, dass die „große Familie“ sich wieder trennen mußte.

Nach dem Mittagessen folgte der Aufbruch. Bei herrlichem Sonnenschein ging es mit Gottes Segen heimwärts.

Dank sagen wir den Organisatorinen, der Musikgruppe, dem Techniker, dem Tannenhof mit seiner tollen Küche und besonders Achim Ullrich für seine sehr eigene Art der Evangelisation!

Wir wünschen uns, dass Gottes Wort ausgesät auf fruchtbaren Boden fällt!

Mit Freude durfte ich dazugehören. Eure Melanie D.

Ein Gedanke zu „Familienfreizeit 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*