Rentner on tour

Nachdem sich für Gert der Eintritt in die Rentnerzeit durch das Vierteljahr „angehängte Arbeitszeit“ in der Firma etwas verschoben hatte, war es nun fast soweit, dass das „Lotterleben“ als Rentner beginnen konnte.

Da erreichte ihn die Anfrage, ob er zum Thema „Christ und Beruf“ einen Vortrag bei dem Männerfrühstück der Wicherngemeinde in Neumünster halten könnte.
Das war eine interessante Forderung  zum Ende der Arbeitszeit.
So hatten wir die unerwartete Situation,uns in völlig anderer Form als gedacht, von Gert’s Beruftätigkeit zu verabschieden.
Im „Brainstorming“ sammelte jeder für sich die Punkte, die ihm zum Thema einfielen. Und dann begannen die „Sitzungen“, in denen wir mal eben eine Zusammenstellung der wichtigsten Punkte machen wollten!
Das wurde eine spannende Sache. Wir stellten fest, dass nichts, außer natürlich der Geburt unserer Töchter, unser Leben so verändert hat, wie unsere Lebensübergabe an Jesus.
Nicht nur privat begann ein völlig neues Leben, sondern auch in der Firma wurden die Prioritäten neu gesetzt. Gert ging mit „JESUS IS MY BOSS“ auf dem Pulli zum Dienst, ein Kreuz kam auf den Schreibtisch und so langsam stand der normale Arbeitstag Kopf. Weiterlesen