Ideen zum Zehnten

Bin ich noch im Alten Testament und gebe den Zehnten, oder lebe ich in der Liebe Jesus Christus und gebe, was ER mir aufträgt?

Was bringt es mir, wenn ich mit Gott kleinlich um jedes Prozent ringe?

Maleachi sagt mir, dass ich mit der Großzügigkeit Gottes rechnen kann, wenn ich genügend einbringe. Was ist nun genügend?

Vielleicht so, dass ich am Sonntag, ohne zu wissen, wieviel Kosten die Woche mit sich bringt, vertrauensvoll das in die Kollekte gebe, was Jesus mir auf’s Herz legt.

In der folgenden Woche kann ich dann erleben, wie Gott mich nicht nur mit dem Nötigen, sondern mit Überfluss versorgt. Diese Großzügigkeit Gottes verändert mein Denken, befreit mich von Ängsten und führt mich in eine neue Lebenshaltung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*